Samstag, 31. August 2013

Der Frau S. und der Frau K. ihre vegane Zahnpasta

Vegan und tierversuchsfrei: unsere Super-Zahncreme Ajona von Dr. Liebe (süß, oder? heißt echt so), die vollständig auf Farb- und Konservierungsstoffe verzichtet. Eine echte Empfehlung: Der Geschmack ist etwas kräutrig-gewöhnungsbedürftig, aber man benötigt nur ein Fünftel (!) der üblichen Zahnpastamenge -  und die Zahnoberfläche fühlt sich nach dem Putzen tatsächlich viel sauberer an als mit herkömmlicher Paste. Für Zahnfleisch und Zunge ist sie auch geeignet, denn Auskenner wissen ja, dass hier die ganz bösen Bakterien lauern. Wer noch kein Tübchen Ajona im Zahnputzbecher stehen hat, der läuft jetzt besser direkt zur Apotheke. Dort ist sie entweder direkt erhältlich oder ohne Aufpreis bestellbar, zu einem Preis von ca. 2 Euro.

Kommentare:

  1. Ajona heute in Ottobeuren auf dem Weg nach m Gardasee zufällig bei der Freundin im Zahnputzbecher entdeckt und probiert.Echt gut!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Und spart Geld! Man braucht echt nur ne linsengroße Menge.

    AntwortenLöschen
  3. Die Zahncreme fand ich als Kind schon großartig: wenn man die übliche Menge auf die Bürste macht,d ann schäumt es wie im Comic und ist soooo scharf, dass die Tränen kommen. Sehr lustig ;-)

    AntwortenLöschen