Montag, 23. September 2013

Hot Dog ohne Hund

Das Beste, was einem Tofu-Wiener passieren kann: Veganes Hot-Dog-Brötchen (Golden Toast oder Quality Bakers von Netto) aufbacken und liebevoll aufschneiden, großzügig mit Senf und Ketchup bestreichen, mit Gewürzgurkenscheibchen belegen. Knackig-heißes Wiener einlegen, mit viel-zu-viel Röstzwiebeln bestreuen, schmecken lassen. Wer Fisimatenten mag, tut noch Kidney-Bohnen, Mais und Salsa ins Brötchen.

Kommentare:

  1. klingt lecker und werde ich sicherlich mal machen :)
    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen
  2. Dringend! Meinereiner klatscht sich da auch mit Vorliebe noch Sauerkraut drauf! :)

    AntwortenLöschen